Feel - Gesundheitsförderung UriFit - Gesundheitsförderung UriVital - Gesundheitsförderung Uri

Kantonales Aktionsprogramm "Gesund ins Alter"

Die Urner Bevölkerung altert bei guter Gesundheit und in hoher Lebensqualität. Die ältere Bevölkerung bleibt möglichst lange selbstständig, mobil und sozial integriert. So die Vision, welche dem kantonalen Aktionsprogramm «Gesund ins Alter» voraus geht. 

Das kantonale Aktionsprogramm «Gesund ins Alter» definiert Massnahmen in den Bereichen Ernährung, Bewegung, Sturzprävention und in der psychischen Gesundheit von Senior*innen und pflegenden Angehörigen. 

«Gesund ins Alter» hat im Sommer 2018 gestartet. Diese erste Phase dauert bis Ende 2021. Im Folgenden erfahren Sie mehr zu den Eckpunkten der Programmerarbeitung.

Eckpunkte

Das Gesundheitsbewusstsein wie auch das Gesundheitsverhalten älterer Menschen in der Schweiz ist hoch.
Die Selbstbestimmung und Selbstständigkeit älterer Menschen ist stark. Damit können sie ihre Lebensqualität erhalten und im besten Fall sogar verbessern.

Die Gesundheitsförderung im Alter ist eines der Schwerpunktthemen von Gesundheitsförderung Schweiz. Die übergeordneten nationalen Zielsetzungen für diesen Bereich lauten:

  • Menschen in der Schweiz leben bis ins hohe Alter autonom, sozial integriert, bei hoher Lebensqualität und in tragfähigen Strukturen zuhause
  • Die in der Bevölkerung vorherrschenden Altersbilder spiegeln eine hohe Selbstwirksamkeitserwartung der älteren Menschen wider, ermöglichen diesen, an der Gesellschaft teilzuhaben und einen freiwilligen, wertgeschätzten Beitrag an die Allgemeinheit zu leisten
  • Die Massnahmen in diesem Bereich leistet einen Beitrag zur Dämpfung des Anstiegs der Pflege- und Krankheitskosten
  • Die Akteur*innen in diesem Bereich sind in ihren Aktivitäten zur Gesundheitsförderung im Alter zweckmässig, ressourcenschonend und wirksam unterstützt

Das kantonalen Aktionsprogramm "Gesund ins Alter - vital bleiben, vital werden" ist im Juli 2018 gestartet und dauert bis Dezember 2021. 

Es werden voraussichtlich Massnahmen in folgenden vier Bereichen umgesetzt.

Interventionen in diesem Bereich: Information, Projekte und Weiterbildung zur Förderung und Erhaltung einer gesunden Lebensführung.

Policymassnahmen zur Schaffung von Verhältnissen und Strukturen, welche die Gesundheit älterer Menschen positiv beeinflussen.

Öffentlichkeitsarbeit um Information über die Gesundheit im Alter an die breite Bevölkerung zu bringen und sensibel auf diese Thematik zu machen.

Vernetzung um den Austausch und die Koordination mit nationalen, kantonalen, kommunalen und fachlichen Ansprechpersonen zu verstärken.

Das Gesamtbudget für die dreieinhalbjährigen KAP «Gesund ins Alter – vital bleiben, vital werden» beträgt 488`200 Franken. Das Kantonale Aktionsprogramm wird durch den Kanton Uri und Gesundheitsförderung Schweiz finanziert.

Einzelne Projekte werden durch andere Organisationen oder die Gemeinden mitfinanziert.

 

 

 

Das Umsetzungskonzept des Kantonalen Aktionsprogramms «Gesund ins Alter» kann auf der Internetseite vom Amt für Gesundheit heruntergeladen werden.

Eveline Lüönd
Programmleiterin
«Gesund ins Alter»

E-Mail
+41 41 500 47 22