Feel - Gesundheitsförderung Uri

«Wie geht's dir?» - Emotionen-Alphabet

Zum wiederholten Mal sind aufgrund der Covic-19-Pandemie einschneidende Einschränkungen notwendig, die Jede und Jeden betreffen. Gerade in solch herausfordernden Zeiten ist die Stärkung und Erhaltung der psychischen Gesundheit besonders wichtig.

In Zusammenarbeit mit dem Urner Wochenblatt und der Urner Zeitung wird in einer Serie von Medienbeiträgen das «Emotionen-Alphabet» sowie Tipps zur Stärkung der psychischen Gesundheit kommuniziert.

Die Kampagne «Wie geht's dir?» stellt das Emotionen-Alphabet in den Mittelpunkt: von A wie «ausgebrannt» bis Z wie «zufrieden». Wenn ich auf die Frage «Wie geht's dir?» präzisere Antworten finde als nur «gut» oder «schlecht», kann Jeder und Jede gezielter etwas für die eigene psychische Gesundheit tun. Wer sich bewusst mit seinen Gefühlen auseinandersetzt und diese benennen kann - etwa, dass man sich «besorgt», «fröhlich», «gestresst», «leer» oder «optimistisch» fühlt - kann negative Gefühle gezielt adressieren und wenn nötig Hilfe holen. Auch das Wahrnehmen positiver Gefühle ist wichtig. Wer merkt, wann es ihm oder ihr gut geht und warum, kann diese wichtige Ressource nutzen.

Die Urner Bevölkerung soll mit der Kampagne dazu motiviert werden, das eigene emotionale Alphabet zu erweitern. Es ist besonders wichtig, dass wir in dieser herausfordernden Zeit unsere Gefühle ernst nehmen, sie mit anderen teilen und darüber reden. Familie und Freunde können hier eine wichtige Stütze für unser Wohlbefinden sein und uns in Krisen unterstützen. Manchmal fällt es aber leichter, mit Aussenstehenden zu reden und manchmal sind die Probleme so gross, dass es wichtig ist, sich professionelle Hilfe zu holen. Hier gehts zur «Rat und Hilfe»-Übersicht.

Weitere Informationen zur Kampagne finden Sie unter www.wie-gehts-dir.ch

Plattform für psychische Gesundheit rund um das Coronavirus unter www.dureschnufe.ch 

Bruno Scheiber
Programmleiter
«Psychische Gesundheit»

E-Mail
+41 41 500 47 25

Emotionen-Alphabet: von A wie «AUSGEBRANNT» bis Z wie «ZUFRIEDEN»

In einer Serie von Medienbeiträgen, in Zusammenarbeit mit dem Urner Wochenblatt und der Urner Zeitung, wurde vom 11.11.2020 bis 13.2.2021 zwei Mal pro Woche jeweils ein weiterer Buchstabe des Emotionen-Alphabets veröffentlicht.

In diesem Turnus wurden auch hier laufend die weiteren Buchstaben ergänzt! Untenstehend finden Sie sämtliche Buchstaben von A wie «AUSGEBRANNT» bis Z wie «ZUFRIEDEN»!

Macht dir nichts mehr wirklich Freude? Fehlt die Motivation im Job - oder sogar der Antrieb für ganz alltägliche Dinge, die du sonst enthusiastisch und gerne machst? Musst du dich richtig zwingen, am Morgen aufzustehen? Das ist sehr belastend und anstrengend.

Das Gute ist: Du kannst an dieser Gefühlslage aktiv etwas verändern!

Ansprechen und darüber reden

Über Probleme, Ängste und negative Gefühle zu reden, löst sie nicht in Luft auf. Aber es entlastet und macht möglich, dass du wieder Hoffnung schöpfst oder Hilfe erhältst.

Annehmen und akzeptieren

Es ist wichtig, dass du den Glauben an dich selbst nicht verlierst. Akzeptiere dich, wie du bist.

Achtsam sein

Höre bewusst auf deinen Körper und achte auf deine Gefühle. Nimm deine Gefühle ernst und reagiere achtsam darauf.

 

A wie «AUSGEBRANNT» - als Dokument (pdf) herunterladen

Ist dein Denken und Handeln gerade geprägt von Sorgen oder Angst vor der aktuellen Situation? Befürchtest du das Schlimmste für deine persönliche oder berufliche Zukunft? Kannst du an nichts anderes mehr denken als dieses Problem? Das ist sehr belastend und anstrengend.

Es gibt Tricks, mit denen du dich aus diesen negativen Gedanken rausholen kannst!

Behutsam mit sich und anderen

Tröste dich und deine Nächsten, wenn nicht alles wie gewohnt rund läuft. Und verzeih allfällige Fehler, auch dir selber.

Beweglich bleiben

Du kannst regelmässig etwas dafür tun, beweglich zu bleiben. Körperlich, aber auch im Denken. Gerade in herausfordernden Situationen ist dies sehr hilfreich.

Behilflich sein

Bleib in Kontakt mit deinen Eltern, Geschwistern, Kindern, Freunden und frage nach, wie es ihnen geht und ob sie Unterstützung oder auch mal nur ein Gespräch wünschen.

 

B wie «BESORGT» - als Dokument (pdf) herunterladen

Bist du gerade so richtig tiefenentspannt? Ganz egal, was passiert - dich bringt so schnell nichts aus der Ruhe? Du siehst der Zukunft sorglos und voller Vertrauen entgegen? Du lebst voll im Moment?

Nimm dieses Gefühl ganz bewusst wahr, damit es so lange wie möglich bleibt!

Chillen und sich entspannen

Zeit zum Nichtstun ist wichtig. Versuche einen Gang herunter zu schalten und regelmässige Entspannungsphasen einzuschalten.

Charmant sein

Zeige dein gewinnendes, liebenswürdiges Wesen und ziehe andere in deinen Bann. Verzaubere sie - mit deinem Lächeln, mit deinem Verhalten.

Cool und gelassen bleiben

Lasse los, was Du nicht beeinflussen kannst. Mache dir bewusst, dass das Leben seinen eigenen Weg geht. Lehne dich entspannt zurück und vertraue darauf, dass es gut kommt.

 

C wie «CHILLIG» - als Dokument (pdf) herunterladen

Ist dir gerade etwas Tolles passiert? Freust du dich darüber, dass du jeden Morgen gerne aufstehst? Bist du gerührt, wenn du deine aktuelle Situation betrachtest? Oder bist du gerade besonders dankbar für Freunde oder Familienmitglieder, die immer für dich da sind?

Es lohnt sich, diesem Gefühl Aufmerksamkeit zu schenken - denn es wächst, wenn du es bewusst wahrnimmst!

Dankbarkeit zeigen

Schau in den Spiegel und sei zufrieden und glücklich, so wie du bist. Nimm dir Zeit, die Menschen um dich wissen zu lassen, wieviel sie dir bedeuten.

Duldsam bleiben

Sei nachsichtig und geduldig mit dir und der aktuellen Situation. Zeige Verständnis für deine eigene, aber auch für die Situation der Anderen.

Dich und mich anerkennen

Bringe allen Mitmenschen Wertschätzung und Respekt entgegen. Baue ohne Vorurteile und mit echtem Interesse eine Beziehung zu deinem Gegenüber auf.

 

D wie «DANKBAR» - als Dokument (pdf) herunterladen

Fühlst du dich gerade ganz alleine auf der Welt? Denkst du, dass niemand deine Gefühle teilt - niemand sie versteht oder akzeptiert? Fürchtest du, anderen mit deinen Gedanken oder Anwesenheit zur Last zu fallen? Andere können nur für dich da sein, wenn du ihnen von deinen Gedanken erzählst.

Teile deine Gefühle - mit deinen Freunden, mit deiner Familie oder mit einer Fachperson!

Ehrlich sein und darüber reden

Verheimliche nicht, wenn du dich einsam fühlst. Sprich mit dir vertrauten Menschen darüber. Oder wende dich an Fachpersonen.

Entlastung suchen

Nutze Kontakte zu Freundinnen und Freunden gezielt, um dich abzulenken. Unternimm etwas Schönes, das dir Abwechslung und Spass bringt.

Einfallsreich sein

Vielleicht gibt es einen Song, der deine Gefühle passend beschreibt. Starte einen Austausch, indem du Jemandem diesen Song schickst.

 

E wie «EINSAM» - als Dokument (pdf) herunterladen

Geht's dir heute sensationell? Bist du positiv gestimmt, blickst sorglos auf den Tag und freust dich auf alles, was er bringen wird? Bist du gerade verliebt, hast du etwas Verrücktes geplant oder fühlst dich, ganz ohne Grund, einfach glücklich?

Ein tolles Gefühl, das viel Energie spendet - und das du deshalb nicht nur feiern, sondern auch pflegen solltest!

Freude teilen

Geteilte Freude ist doppelte Freude. Teile deine Freude und beschenke damit andere Menschen. Freue dich auch mit anderen, denn das bereichert dich selbst.

Freundschaften pflegen

Melde dich bei alten Freunden und schicke ihnen eine gemeinsame Erinnerung, wie z.B. ein altes Foto von euch, um ins Gespräch zu kommen.

Fitness stärken

Sportliche Betätigung hält dich nicht nur körperlich, sondern auch geistig und emotional topfit.

 

F wie «FRÖHLICH» - als Dokument (pdf) herunterladen

Ist momentan alles zu viel für dich? Hast du in der Schule oder im Job wahnsinnig viel zu tun? Gibt es eine Situation in deinem Privatleben, die dich nicht mehr loslässt? Kannst du deswegen nicht schlafen, bist ungeduldig oder dünnhäutig?

Längerfristig kann Stress richtig gefährlich werden. Es lohnt sich, aktiv etwas an deiner Situation zu ändern!

Geteiltes Leid ist halbes Leid

Sprich eine Vertrauensperson an und erzähle ihr, was dich bedrückt. Du kannst auch die Tel.-Nr. 143* (Erwachsene) oder 147* (Kinder/Jugendliche) anrufen.

Weitere Rat und Hilfe-Angebote findest du hier:

Gefühle gehen durch den Magen

Stress kann auch körperliche Reaktionen auslösen, wie z.B. ein ungutes Gefühl im Magen. Sorge auch in diesen herausfordernden Zeiten dafür, dass dein Körper nährstoffreiche und ausgewogene Mahlzeiten erhält.

Weitere Informationen zur Ernährung findest du unter «Ernährung und Bewegung» oder bei der SGE (Schweizerische Gesellschaft für Ernährung)

Gymnastik, Spazieren, Tanzen, Yoga...

Mach, was immer dir Spass macht und mach es regelmässig. Am besten dreimal pro Woche während mindestens 30 Minuten.

 

G wie «GESTRESST» - als Dokument (pdf) herunterladen

 

*Tel. 143: Beratung und Hilfe für alle Menschen (Die Dargebotene Hand)

*Tel. 147: Beratung und Hilfe für Kinder und Jugendliche (Pro Juventute)

Fühlst du dich gerade ausgeliefert, fremdbestimmt oder machtlos? Steckst du beruflich in einer schwierigen Situation, an der du nichts ändern kannst? Oder weisst du privat nicht mehr weiter?

Tatsächlich ist es so, dass man manchmal gar nichts an einer Situation ändern kann - ausser die eigene Einstellung!

Hilfe annehmen

Nimm Unterstützung an, dies ist ein Zeichen von Weisheit und Stärke. Du hilfst damit auch anderen, sich nützlich zu fühlen.

Weitere Rat und Hilfe-Angebote findest du hier:

Halte Kontakt

Bleibe in Kontakt mit deinen Freund*innen, deiner Familie, deinen Arbeitskolleg*innen, deinen Nachbarn - über Gruppenchats und -videos.

Humor ist, wenn man trotzdem lacht

Es gibt Situationen im Leben, die nervend oder schwierig sind. Du kannst darüber schimpfen oder es von der lustigen Seite nehmen. Versuch es...

 

H wie «HILFLOS» - als Dokument (pdf) herunterladen

Bist du voller Neugier und würdest am liebsten tausend Dinge gleichzeitig entdecken, anreissen oder unternehmen? Ist dein Interesse an Menschen, Orten oder neuen Erfahrungen gerade grenzenlos?

Geniesse und verinnerliche dieses Gefühl - und sorge dafür, dass du es bei der nächsten Herausforderung beibehalten kannst!

Inspiration finden

Quellen der Inspiration gibt es unendlich viele. Sei achtsam, betrachte die Dinge ein wenig anders und brich aus Gewohnheiten und Routinen aus - und staune was du entdeckst.

Ideen umsetzen

Eine Idee zu haben ist schön und gut. Glaube daran, dass du sie umsetzen kannst und gibt nicht auf, wenn du mit Schwierigkeiten konfrontiert wirst.

Im Fluss bleiben

Es wird immer Dinge geben, die wir nicht kontrollieren können. Lerne im Fluss des Lebens zu bleiben. Werde ein Beobachter deiner Gedanken und Gefühle und prüfe jeden Gedanken zuerst, bevor du handelst.

 

I wie «INTERESSIERT» - als Dokument (pdf) herunterladen

Könntest du heute platzen vor Euphorie? Hast du gerade eine Prüfung bestanden oder sonst ein Erfolgserlebnis gehabt? Hast du das beste Wochenende deines Lebens vor dir - oder freust dich so richtig über ein Ereignis in deinem Leben?

Nimm diese Energie unbedingt mit in die nächsten Tage!

Ja zu mir

...heisst Ja zu meinem Leben. Freie Entscheidungen erfüllen das Leben mit Sinn. Übernimm Verantwortung für deine Entscheidungen, dein Handeln und dein Tun.

Jänusädènu*

Annehmen was ist. Nimm deine Emotionen als Wegweiser und konzentriere dich auf das, was du ändern kannst.

Und was wäre, wenn alles genauso richtig ist wie es ist?

Jassen, Jodeln, Joggen, Jazz...

Was auch immer dein Hobby ist, achte darauf, dass du regelmässig Zeit dafür findest. Deinen eigenen Interessen nachgehen spendet Energie.

 

J wie «JUBELND» - als Dokument (pdf) herunterladen

 

*Jänusädènu: Urner Mundart für «ja nun; wie dem auch sei»

Weisst du gerade selbst nicht so recht, wie's dir geht? Könntest du irgendetwas behaupten - und mit der genau gleichen Überzeugung das Gegenteil davon? Sind deine Gefühle diffus und spürst du dich gerade selbst nicht so gut? Tage wie diese kommen vor und gehen zum Glück wieder vorbei.

Falls es sich dabei um eine längere Phase handelt, lohnt es sich, dieses Gefühl umzuwandeln!

Kleine Dinge wahrnehmen

Oft bringen uns die kleinen Dinge wahre Freude - ein Sonnenaufgang über dem Berggrat, ein farbiger Regenbogen oder eine sternenklare Mondnacht. Geniesse solche Momente und nimm die Schönheit der Natur bewusst wahr.

Kaffee, Tee oder Wasser

Gönn dir eine Pause, mach dir einen Kaffee, einen Tee oder trink ein Glas Wasser - einfach so, jetzt!

Kreativ sein

Versuche deine aktuelle Emotion darzustellen - sei es als Zeichnung, Tanz, Naturbild, Text, Gesang, in Stein gemeisselt, aus Holz geschnitzt, usw. Lass deiner Kreativität freien Lauf!

 

K wie «KONFUS» - als Dokument (pdf) herunterladen

Du fühlst gerade... - gar nichts? Du kannst es nicht genau benennen, aber irgendetwas stimmt nicht? Vielleicht ist oberflächlich betrachtet alles in Ordnung mit dir: Du hast einen Job, du hast Freunde, dein Leben plätschert vor sich hin. Wieso also diese Leere?

Du kannst beruhigt sein - es ist in Ordnung, sich ab und zu leer zu fühlen. Wichtig ist, etwas dagegen zu tun und nicht allzu lange damit zu warten!

Lass Gefühle in dein Leben

Leer sein kann auch bedeuten, wenig seelische oder geistige Nahrung zu haben. Was nährt dich? Lass dich inspirieren von der Natur, von einem guten Buch, von einem besonderen Menschen oder interessanten Begegnungen.

Lachen ist gesund

Kinder lachen bis zu 500 Mal am Tag - Erwachsene ca. 15 Mal! Lache wieder mal ganz bewusst, dass man es hört (auch hinter der Schutzmaske) und auch dann, wenn es dir gar nicht danach ist. Es hilft!

Licht tanken

Im Winter hat der Körper Sonnenlicht und frische Luft besonders nötig. Geh bewusst eine halbe Stunde nach draussen ans Tageslicht.

 

L wie «LEER» - als Dokument (pdf) herunterladen

Bist du in letzter Zeit so richtig müde? Und zwar nicht, weil du zu lange unterwegs warst oder zu früh aus den Federn musstest? Nein, du fühlst dich trotzdem irgendwie ausgelaugt, kraftlos, ohne Power?

Achte auf die Signale deines Körpers. Er zeigt dir durch diese Müdigkeit, dass er Erholung und neue Kräfte benötigt!

Mittagspause und Nachtruhe

Lebe nach deiner persönlichen inneren Uhr, mache tagsüber ein Nickerchen und achte neben deiner Schlafdauer vor allem auch auf die Schlafqualität, wie z.B. persönliche Lebensweise, Entspannung, Umwelteinflüsse, Schlafraum, Bett, usw.

Mitmenschen geben Energie

Triff dich bewusst mit Menschen, die dir guttun. Es gibt Menschen, mit denen triffst du dich und fühlst dich neu belebt. Wir können gegenseitig Quellen der Kraft füreinander sein.

Magen verwöhnen

Achte auf eine ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung. Die richtige Ernährung leistet auch einen wichtigen Beitrag zum guten Schlaf. Weitere Informationen zur Ernährung findest du hier

 

M wie «MÜDE» - als Dokument (pdf) herunterladen

Ertappst du dich dabei, wie du oft gedankenversunken vor dich hinstarrst? Sind deine Gedanken, anstatt bei der Sache, komplett woanders? Oder am «werweisen» über die ungewisse Zukunft? Was wäre, wenn? Was soll ich tun? Keine Sorge: Schwerwiegende Fragen nehmen Zeit in Anspruch.

Wichtig ist, dass du der Sache systematisch auf den Grund gehst!

Nimm dir Zeit für dich

Grenze dich von allem Belastenden ab und erhole dich bei einer Verabredung - mit dir. Auszeiten sind wichtig, um wieder Kraft zu tanken.

Nullachtfünfzehn*

Alle sind auf der Suche nach etwas Originellem, Inspirierendem oder Kreativem. Entdecke das Besondere an dir - und wertschätze gleichzeitig auch das (vermeintlich) ganz Gewöhnliche.

Nur Gutes von dir denken

Selbstzweifel und Gemeinheiten dir selber gegenüber sind in Zukunft verboten. Achte auf deine Gedanken. Wer übt am meisten Kritik an dir? Wenn du es selber bist, hör auf damit!

 

N wie «NACHDENKLICH» - als Dokument (pdf) herunterladen

 

*08/15 ist eine gebräuchliche Redewendung für etwas «ganz Gewöhnliches», «Durchschnittliches», «nichts Besonderes»

Spürst du eine Zuversicht, die dich erdet und dir ein Lächeln aufs Gesicht zaubert? Findest du das Leben unglaublich schön? Findest du immer für alles eine Lösung? Bist du voller Hoffnung? Das zu wissen, gibt dir eine unerschütterliche Ruhe und gleichzeitig Lust, die Dinge so richtig anzugehen.

Das Schöne an Optimismus - er wird stärker, wenn man ihn teilt!

Obacht

Schenke Jemandem, den du kennst oder in deiner Nähe wohnt, Beachtung und Aufmerksamkeit. Höre dabei aufmerksam zu und unterstütze bei Bedarf.

Oase finden

Gestalte deine persönliche Oase, egal wo du bist und geniesse kleine Glücklich-Macher. Farben wirken aufs Gemüt, Pflanzen spenden ein gesundes Raumklima und Achtsamkeit ist der Schlüssel zum Wohlfühlen.

Obst oder ähnliches...

Ernähre dich bewusst - denn ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung tut Körper, Geist und Seele gut. Gemeinsames Kochen und Essen macht Freude und spricht alle Sinne an.

 

O wie «OPTIMISTISCH» - als Dokument (pdf) herunterladen

Hat dich ein Angstgefühl so stark gepackt, dass du nicht mehr weisst, was zu tun ist? Kannst du kaum noch klar denken, fühlst dich wie gelähmt oder möchtest die Flucht ergreifen? Panik ist eine natürliche Reaktion des Körpers auf eine bedrohliche Situation. Das kann auch überfordernder Stress sein.

In jedem Fall ist es wichtig, dass du handelst!

Probleme ansprechen

Über Probleme, Ängste oder negative Gefühle zu reden entlastet und macht möglich, dass du Hilfe bekommst und wieder Hoffnung schöpfst.

Professionelle Hilfe

Die Angst- oder Panikgefühle können manchmal so gross sein, dass es wichtig ist dir professionelle Hilfe zu holen. Wende dich an die entsprechenden Fachpersonen.

Entsprechende Rat und Hilfe-Angebote findest du hier

Positives im Leben

Dein Umfeld kann besonders in schwierigen Phasen eine wichtige Stütze für dich sein und helfen, wieder das Positive im Leben zu sehen.

 

P wie «PANISCH» - als Dokument (pdf) herunterladen

Fühlst du dich irgendwie fehl am Platz? Verfolgt dich das Gefühl, negativ aufzufallen und du weisst nicht recht, wie du dich verhalten sollst? Merkst du, dass du nicht wirklich in die Norm passt - vielleicht dass du anders liebst oder lebst, als es die Gesellschaft vorgibt? Auf jeden Fall fühlst du dich nicht wohl in deiner Haut.

Jede und jeder kommt sich mal quer vor. Nimm dich so an wie du bist!

Quicklebendig

Egal was dir andere sagen: Du bist gut so, wie du bist - mit dir stimmt alles und du bist ein wundervoller Mensch. Nimm dich an, lebe dein Leben und deine Träume, fühl dich dabei glücklich und quicklebendig!

Quatsch, Klatsch und Tratsch

Manchmal tut es einfach gut, mit jemandem "nur" zu quatschen und sich auszutauschen über alles Mögliche und Unmögliche.

Quelle der Kraft

Nimm dir Zeit und überlege, welche Möglichkeiten du hast, mitten im Alltag Dinge zu tun, die dir guttun und dir Kraft spenden - und nutze diese Kraftquellen dann bewusst und regelmässig. Tu es einfach!

 

Q wie «QUER» - als Dokument (pdf) herunterladen

Fühlst du dich ständig gehetzt und kommst kaum zur Ruhe? Erscheint dir alles was du tust, als zu wenig? Herrscht ein ständiger Druck bei der Arbeit, im Privaten, im Allgemeinen? Die Ursache (und Lösung) kann im stressigen Umfeld, aber auch bei dir selber liegen.

Versuche unter anderem mit folgenden Punkten, deinen inneren Frieden wieder zu finden!

Ruhe suchen

Finde mehr Gelassenheit und innere Ruhe. Einige Ideen dazu: Sprich dich aus, belohne dich mit schönen Erlebnissen, wende Entspannungstechniken an, bewege dich, treibe Sport oder gib ab, was dir zu viel ist.

Recyceln und Entsorgen

Aufräumen, ausmisten, entsorgen! Dies schafft nicht nur Platz, es bringt auch Übersicht, reinigt deine Gedanken und bringt somit auch innere Ordnung.

Richtungswechsel - deine Ziele im Blick

Bleib achtsam und nimm dir Zeit, um zu fühlen was in dir vorgeht und dir wahrhaftig entspricht. Folge den Impulsen aus deinem Herzen - sie zeigen dir den Weg! Vielleicht bedeutet dies auch einen Richtungswechsel...

 

R wie «RASTLOS» - als Dokument (pdf) herunterladen

Fühlst du dich gut aufgehoben? Ist bei dir physisch und psychisch alles im grünen Bereich? Ist dein Umfeld stabil, geht es deinen Liebsten gut und auch im Allgemeinen laufen die Dinge so, wie sie sollen? So sicher und gefestigt hast du die Entschlossenheit für grosse Taten.

Präge dir ein, was dir Sicherheit gibt und erinnere dich daran, wenn nötig!

Schreib mal wieder

Schreibe einer Person, mit der du schon lange keinen Kontakt mehr hattest, mal wieder eine Postkarte, einen handgeschriebenen Brief, eine SMS, ...

Schtiärägrind*

Wenn es um die eigenen Ziele, Wünsche und Bedürfnisse geht, ist es durchaus von Vorteil, diese mit einer gewissen Hartnäckigkeit zu verfolgen.

Sonne, Schnee, Sauerstoff

Gehe möglichst viel raus in die Natur. Frische Luft und Tageslicht stärken das Immunsystem, bringen den Kreislauf in Schwung, versorgen das Hirn mit Sauerstoff und regen die Vitamin-D-Produktion an. Das alles stärkt die Gesundheit - physisch und psychisch!

 

S wie «SICHER» - als Dokument (pdf) herunterladen

 

*Schtiärägrind: Urner Mundart für «Trotzkopf, Starrkopf» aber auch «Kopf eines Stieres; Wappenzeichen Kanton Uri»

Ob mit oder ohne Tränen: Umklammert eine bedrückende Schwere dein Herz? Je nach Ursache - von einer Enttäuschung im Alltag bis hin zum Verlust einer nahestehenden Person - kann Traurigkeit von leichter Betrübtheit bis zur scheinbaren Untröstlichkeit reichen. Auch wenn Trauer manchmal überwältigend scheint, Zeit und gegenseitiger Trost helfen darüber hinweg.

Wenn es auch schwerfällt - setze dich mit deiner Trauer auseinander!

Tränen zulassen

Wer Tränen unterdrückt, unterdrückt auch Gefühle. Dabei wirken Tränen sehr heilend, befreiend und sie entlasten die Seele. Zeig deine Gefühle!

Trauern ist individuell

Bei der Trauer geht es nicht darum, etwas hinter sich zu lassen, sondern den Schmerz zu verarbeiten. Vielleicht hilft es dir, deine Trauer mit anderen zu teilen. Vielleicht willst du die Trauer für dich alleine verarbeiten. Du selber weisst, was für dich das Beste ist!

Tagebuch führen

Notiere dir schöne Erlebnisse und Glücksmomente und halte fest, wenn dir etwas gelingt. In Zeiten, in denen es dir nicht so gut geht, gibt das wieder Kraft.

Lade dir dazu auch die «Wie geht's dir?»-App mit dem Emotionen-Tagebuch herunter unter www.wie-gehts-dir.ch 

 

T wie «TRAURIG» - als Dokument (pdf) herunterladen

Fällt dir momentan jede Entscheidung schwer? Hat dich eine schwierige Erfahrung, ein Misserfolg oder eine andere Person eingeschüchtert? Auf jeden Fall ist deine Selbstsicherheit weg. Die gute Nachricht: Unsicherheiten sind natürlicher Bestandteil deiner Entwicklung. Die noch bessere Nachricht: Jede überwundene Unsicherheit macht dich stärker.

Lerne darum, wie du deine Unsicherheiten angehen und überwinden kannst!

Unterstützung ist wichtig

Das Leben bringt mitunter auch Herausforderungen mit sich. Du musst nicht alles alleine schaffen. Lass Andere teilhaben an deiner Situation und hol dir Hilfe, wenn du diese brauchst!

Umsichtig sein

Begegne deinen Mitmenschen freundlich, wohlwollend, zuvorkommend, rücksichtsvoll und hilfsbereit. Sei nachsichtig mit der aktuellen Situation.

Umgib dich mit Menschen, die dir guttun

Manche Menschen lösen mit ihrer positiven Stimmung ein unglaublich gutes Gefühl aus, wirken hochgradig ansteckend und verteilen in ihrem Umfeld reine Freude und Glück. Umgib dich mit ihnen.

 

U wie «UNSICHER» - als Dokument (pdf) herunterladen

Kannst du nicht aufhören zu lächeln, wenn du an diese eine Person denkst? Bist du aufgeregt - sogar nervös - wenn du sie siehst? Möchtest du am liebsten Luftsprünge machen, wenn ihr zusammen seid? Oder weiss diese Person nicht mal von deinen Gefühlen? Wann, wie und ob du ihr oder ihm deine Gefühle signalisieren willst, kannst du für dich entscheiden.

Wichtig ist es, die Gefühle der anderen Person zu respektieren und achten!

Verfeinere deine Wahrnehmung

Wenn die innere Unruhe steigt, kannst du gegensteuern. Halte einen Moment inne, besinne dich darauf, wo du gerade bist und nimm wahr, was du um dich herum siehst, hörst, riechst und spürst. Lebe im Hier und Jetzt!

Verwöhne dich - kümmere dich um deine Gesundheit

Frage dich, wie es dir geht. Nur wenn du das weisst, kannst du etwas unternehmen, um dich besser zu fühlen. Gönne dir eine Auszeit - für ein Bad, einen Spaziergang, eine Selbstmassage oder um ein Buch zu lesen.

Vitalität ist der Schlüssel für erfolgreiches Altern

Wie wir altern, können wir zu einem grossen Teil mitbeeinflussen. Einige Tipps: Ernähre dich ausgewogen und lustvoll, bewege dich täglich, bringe dich ein in eine Gemeinschaft und gehe achtsam mit deiner Psyche um!

 

V wie «VERLIEBT» - als Dokument (pdf) herunterladen

Brennt Wut in dir? Aber woher kommt sie? Wurde dir oder einem deiner Liebsten Unrecht getan? Hat sich schon wieder etwas Unangenehmes wiederholt? Oder weisst du nicht mal wieso? Manchmal ist man wütend auf andere, manchmal auch auf sich selbst. Das zu realisieren hilft.

Finde einen Weg, um loszulassen!

Waldbaden

Tauche ein in die einzigartige Atmosphäre des Waldes, nimm ihn mit allen Sinnen wahr, rieche seinen Geruch, ertaste die raue Baumrinde und höre das stete Rascheln der Bäume. Der Wald hat eine beruhigende Wirkung!

Wellness

Nimm ein entspannendes Bad, betätige dich sportlich, iss gesund oder geniesse eine Massage. Wellness steigert nicht nur das körperliche, sondern auch das geistige und seelische Wohlbefinden.

Wissen was du willst

Entschlossenheit entsteht nicht von selbst, aber man kann sie lernen. Mach dir ein klares Bild davon, wo du stehst und was du willst. Vertraue auf dein Können, lass dich inspirieren, werde aktiv und dann - belohne dich!

 

W wie «WÜTEND» - als Dokument (pdf) herunterladen

Ist deine ehrliche Antwort auf die Frage «Wie geht's dir?»: «Keine Ahnung». Was für Gefühle sind schon nennenswert? Ist irgendwie doch alles in etwa gleich? Weder besonders gut noch besonders schlecht? Dass es an manchen Tagen nichts zu bemerken gibt, ist total normal.

Bleib jedoch dran und versuche, deine Gefühlswelt in Worte zu fassen!

Xylophon, Gitarre, Akkordeon

Musik ist viel mehr als ein schöner Zeitvertreib. Musik kann Balsam für die Seele sein und Emotionen auslösen. Profitiere vom Musizieren - es mobilisiert das Gehirn und produziert Glückshormone!

X-beliebig und immer wieder

Nimm deine Gefühle von A-Z bewusst wahr und dokumentiere sie - lade dazu die «Wie geht's dir?»-App herunter unter www.wie-gehts-dir.ch.

XS bis XL

Mein Körper und meine Psyche gehören zusammen. Wie ich mich in meinem Körper fühle, wie ich über ihn denke, ihn wahrnehme und mit ihm umgehe, all das hat einen Einfluss auf mein Wohlbefinden. Sei zufrieden mit deinem Körper und akzeptiere ihn so, wie er ist.

 

X wie «KEINE AHNUNG» - als Dokument (pdf) herunterladen

Juhuuuu! Gibt es einen Grund zu feiern? Ist dir oder deinen Liebsten etwas Wunderbares widerfahren oder hast du selbst heute so richtig brilliert? Fühlst du dich ohne Grund einfach supergut? So oder so, herzliche Gratulation. Feier das Gefühl, deinen Erfolg, dich und deine Liebsten.

Denk auch in Zukunft immer mal wieder an diesen schönen Moment zurück!

Yin und Yang

Wohl nirgendwo nehmen wir Yin und Yang so eindrücklich wahr, wie bei den Gefühlen. Es gibt keine Liebe ohne Hass, keine Freude ohne Trauer.

Die gute Nachricht: Wir können nicht nur lernen, Gefühle zu kontrollieren sondern auch, negative Emotionen in positive umzuwandeln.

Das Zauberwort heisst Achtsamkeit! Beobachte und reflektiere dich selbst und nimm so bewusst deine eigenen Gefühle wahr. Wenn du dir bewusst bist, was in dir vorgeht, kannst du mit deinen Gefühlen besser umgehen.

Yoga

...hat positive Wirkungen, unter anderem auf die Beweglichkeit, Kräftigung der Stützmuskulatur und auf das allgemeine Wohlbefinden. Yoga wirkt sich auch positiv auf die Stimmung aus. Probiere es aus!

 

Y wie «YAY» - als Dokument (pdf) herunterladen

Ist es gerade still um dich herum - oder es herrscht Trubel? Für dich egal? Bist du gerade bewusst bei dir selbst und spürst du: So ist alles in Ordnung? Bist du ausgeglichen und dein Leben ist es auch? Am einen oder anderen könnte man noch etwas schleifen, aber generell schätzt du dich glücklich.

Wenn es mal anders läuft, denk dran: ohne Yin kein Yang!

Zeit sinnvoll nutzen

Zeit ist eines der kostbarsten und wertvollsten Dinge, die wir haben. Und meistens haben wir zu wenig davon...! Finde heraus, was dich erfüllt und lebe danach. Lebe jetzt - verschiebe deine Träume nicht in die Zukunft.

Zuversicht bewahren

In dieser Zeit eine grosse Herausforderung! Unsere innere Einstellung ist das A und O, um zuversichtlich zu bleiben. Bleib ruhig, behalte den Blick auf die positiven Dinge und erkenne und nutze die Chancen und Möglichkeiten.

Zaubere - für dich und andere

Abrakadabra... Zaubere dir, und auch anderen, ein Lächeln ins Gesicht. Zaubere gesunde Mahlzeiten auf den Tisch. Zaubere mit deinem Verhalten gute Gefühle in die Herzen der Menschen. Hokuspokus - versuch es!

 

Z wie «ZUFRIEDEN» - als Dokument (pdf) herunterladen