Feel - Gesundheitsförderung Uri

«chinderliecht»

Wir freuen uns, nach den Herbstferien 2018 das Pilotprojekt «chinderliecht» zu starten. «chinderliecht» ist ein kunsttherapeutisches Angebot, um Kinder und Jugendliche von psychisch- oder suchtbelasteten Eltern zu unterstützen.

Kinder und Jugendliche, die mit psychisch- oder suchterkrankten Eltern aufwachsen, haben ein erhöhtes Risiko, in ihrer persönlichen Entwicklung beeinträchtigt zu werden. Eine psychische Belastung von Mutter oder Vater wirkt sich auf das ganze Familiensystem aus - insbesondere auf die Kinder.

Kinder und Jugendliche können durch das Malen und Gestalten schwierige Situationen unmittelbar verarbeiten. Im geschützten Rahmen des Angebots lernen sie ihre starken und verletzlichen Seiten kennen, können ihre schönen aber auch traurigen, schwierigen Erlebnisse und Gefühle ausdrücken und dürfen auf Unterstützung und Mitgefühl zählen. Durch regelmässiges Malen und Gestalten in ihrem eigenen Rhythmus und auf ihre eigene Art finden sie (wieder) ihr inneres Gleichgewicht.

Mit dieser Frühintervention wird das Risiko reduziert, dass die betroffenen Kinder und Jugendlichen in ihrem Lebensverlauf selber psychisch erkranken. Mit diesem Angebot wird ein niederschwelliger Zugang für die betroffenen Familien ermöglicht.

Weitere Informationen zum Angebot oder Anmeldungsmöglichkeit finden Sie hier.

Einen Zeitungsbericht zum Thema finden Sie hier.

Bruno Scheiber
Programmleiter
«Psychische Gesundheit»

E-Mail
+41 41 500 47 25

Sonja Baumann-Dräyer
Mal- und Kunsttherapeutin
Grossgrund 9, 6463 Bürglen

E-Mail
+41 41 870 72 17