Feel - Gesundheitsförderung Uri

Ernährung und Bewegung für Knochengesundheit

Referat

Ab dem 30. Lebensjahr wird kontinuierlich Knochenmasse abgebaut. Wie schnell oder langsam dies passiert, können wir mit Ernährung und Bewegung wesentlich beeinflussen. 

Osteoporose betrifft vor allem ältere Menschen, da mit zunehmendem Alter der Knochenabbau oft schneller vonstatten geht als der Knochenaufbau. Dies führt zu einer Verringerung der Knochendichte und erhöht das Risiko von Frakturen, insbesondere an Stellen wie der Hüfte, dem Rücken und den Handgelenken. Die Erkrankung bleibt oft lange Zeit unbemerkt, da sie sich schleichend entwickelt, bis schliesslich ein minimales Trauma genügt, um einen Knochenbruch auszulösen.

 

Ernährung und Bewegung als Schlüssel zur Prävention

Eine bedarfsgerechte Ernährung mit ausreichend Calcium, Vitamin D und Proteinen können einer Osteoporose vorbeugen. Zusätzlich ist regelmäßige körperliche Bewegung ein entscheidender Faktor für die Knochengesundheit. Gewichtsbelastende Aktivitäten, wie etwa Gehen, Laufen oder Krafttraining, fördern den Knochenaufbau und stärken die Knochenstruktur. Durch diese ganzheitliche Herangehensweise wird nicht nur der Abbau von Knochenmasse verlangsamt, sondern auch das Risiko von Osteoporose und damit verbundenen Frakturen signifikant reduziert.

 

Referat im TriffAltdorf

Patrik Jauch, Ernährungsberater mit eigener Praxis, zeigt im Auftrag von Gesundheitsförderung Uri auf, wie im Alter einer Mangelernährung vorgebeugt werden kann und was es für den Erhalt der Knochenmasse braucht.

 

Termin

11. September 2024 - TriffAltdorf

Start um 15:00 Uhr / Zum Abschluss kann man sich bei calciumreichen Häppchen austauschen

Die Platzzahl ist beschränkt und eine Anmeldung bis am 4. September ist erforderlich auf  +41 78 683 94 75 oder mail@erb-jauch.ch

 

Anmeldung

 

Patrik Jauch

Ernährungsberater BSc SVDE

E-Mail

+41 78 683 94 75

Eveline Lüönd
Programmleiterin
«Gesund ins Alter»

E-Mail
+41 41 874 13 92