Feel - Gesundheitsförderung UriFit - Gesundheitsförderung UriVital - Gesundheitsförderung Uri

News Detail

10-Jahre Femmes-Tische im Kanton Uri

07.06.2019 - 16:00

Femmes-Tische ist ein innovatives Elternbildungsangebot, das erziehende Frauen zusammenbringt. Wichtige Themen aus den Bereichen Familie und Gesundheitsförderung werden angesprochen und diskutiert. 2019 feiert das Projekt sein 10-jähriges Bestehen.

 

Das Projekt Femmes-Tische im Kanton Uri

Das Projekt Femmes-Tische wurde 2009 im Rahmen des Urner Aktionsprogramms «Ernährung und Bewegung» von der kantonalen Fachstelle für Prävention und Gesundheitsförderung - Gesundheitsförderung Uri - lanciert. Die damalige Programmleiterin Beatrix Küttel hat die Qualität des Projektes erkannt und das Projekt in die Massnahmen des kantonalen Aktionsprogramms aufgenommen. Tatkräftig unterstützt wurde sie von der ersten Projektleiterin Regula Wyss. Sie hat die Arbeit mit den Moderatorinnen aufgebaut und mit ihrer Person und ihrem Engagement das Projekt von Anfang an geprägt.
Aktuell sind im Kanton Uri sieben motivierte und engagierte Moderatorinnen in sieben verschiedenen Sprachen für das Projekt tätig (Albanisch, Arabisch, Farsi, Portugiesisch, Tamilisch, Tigrinya, Türkisch). Einige sind bereits seit Beginn des Projektes mit dabei. Bei jährlich etwa 30 Gesprächsrunden werden insgesamt rund 130 Frauen erreicht.

 

Jubiläumsfeier zum 10-jährigen Bestehen

Um die Arbeit der Moderatorinnen sowie weiterer am Aufbau und der erfolgreichen Durchführung des Projektes beteiligter Personen zu verdanken, fand am Samstag, 11. Mai 2019 eine Jubiläumsfeier im Treffpunkt 26 in Altdorf statt.
Am Vormittag wurde eine Weiterbildung für die Moderatorinnen zum Thema «Gesprächsführung» durchgeführt. Yvonne Ledergerber, langjährige Standortleiterin von Femmes-Tische Zürcher Unterland, konnte den Moderatorinnen mit ihrem umfassenden Wissen und ihren langjährigen Erfahrungen wertvolle Inputs und Übungsbeispiele für die Umsetzung in den Gesprächsrunden mitgeben.
Im Anschluss daran fanden ein Apéro und ein gemeinsames Mittagessen mit geladenen Gästen statt. Neben den beiden Initiantinnen des Projektes durften Simone Abegg und Yvette Zurfluh, Standort- und Projektleiterin von Femmes-Tische im Kanton Uri, von kantonaler Seite Regierungsrätin Barbara Bär und Lena Greber von der Ansprechstelle Integration begrüssen. Von der Stiftung interkulturelle Begegnung, die die Jubiläumsveranstaltung finanziell unterstützte, nahm Carmen Valsecchi Lauerer teil. Ebenfalls anwesend waren Michael Kunkel, Präsident des Vereins Gesundheitsförderung Uri, sowie Kurt Strehler, Leiter Asyl- und Flüchtlingsdienst des SRK Uri.
Die Jubiläumsfeier fand in einer stimmungsvollen Atmosphäre statt und war ein gelungener Anlass im Zeichen der Wertschätzung für die wertvolle Arbeit der Moderatorinnen. Das gemütliche Beisammensein, das Austauschen und Netzwerke pflegen hatte Priorität und wurde von den Anwesenden rege genutzt. Zufrieden klang der Jubiläumsanlass bei Kaffee und Kuchen aus.

 

Mehr Informationen zum Projekt finden Sie unter:

Gesundheitsförderung Uri

Femmes-Tische Schweiz

Das Team von Femmes-Tische Kanton Uri